„Hat dein Feind nur die Größe einer Ameise, so rechne ihn dennoch unter die Elefanten!“

– Dänisches Sprichwort –

Es gibt weltweit über 13.000 Arten von Ameisen. In Deutschland aber nur ca. 100 Arten. Von diesen stehen einige unter Naturschutz. Ein Befall mit Ameisen ist in den meisten Fällen ein lästige Angelegenheit. Der Frühling ist hierbei der Zeitpunkt der Obacht. Die Bodenplatten auf Terrassen oder im Garten werden durch die Grabungen von Ameisen gelockert. Auf ihrer Nahrungssuche gelangen die erfolgreichen kleinen Tiere in großer Zahl in die Küche und befallen Lebensmittel. Diese verderben und müssen entsorgt werden. Es gibt allerdings auch Ameisen, welche Schäden an Holz oder Isolationen anrichten können, wie z.B die Kartonameise(Lasius fuliginosus) oder dir braune Wegameise (Lasius emarginatus ). Bei Befall mit diesen Arten kann es zu erheblichen wirtschaftlichen Schäden kommen. Arten wie die Pharaoameise (Monomorium pharaonis), von denen ein nicht zu unterschätzendes gesundheitliches Risiko ausgeht, sollten auf keinen Fall in menschlicher Nähe toleriert werden.

Die Bremer Schädlingsbekämpfung GmbH macht sich vor Ort ein genaues Bild des Ameisenbefalls. Nachdem feststeht, um welche Ameisenart es sich handelt, erstellen wir ein Konzept und leiten die notwendigen Maßnahmen ein. Vertrauen Sie für die Lösung Ihres Ameisenproblems auf unser biologisches Fachwissen – Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf: 0421/49158888